Coconut Chair_Miniature_web_sub_hero

Miniatures Coconut Chair

George Nelson, 1955
George Nelson entwirft, entgegen der Tendenz Sitzmöbel den Bedürfnissen des menschlichen Körpers anzupassen, Sitzobjekte aus dem Formenkanon der spontanen, populären Alltagskultur. Die entscheidenden Impulse für seine Formen fand er in der Kunst der 50er Jahre. Seine zeichenhaften Statements förderten eine neue, betont lässige Art des Sitzens. Die Schale der Kokosnuss inspirierte Nelson zum Coconut Chair. Die Sitzschale besteht aus einem gebogenen Stück Aluminiumblech mit Polsterung. Das dreibeinige Untergestell aus Stahlrohr wird durch feine Querstangen stabilisiert. Es entsteht der Eindruck, das Gestell spanne die schwebende, schwungvolle Form und fixiere sie am Boden.
295,00 €
Informationen
Produktfamilie
Miniatures Collection
Seit über 20 Jahren bildet das Vitra Design Museum Meilensteine des Möbeldesigns aus seiner Sammlung in Miniaturform nach. Die Kollektion ist zu einem Destillat der Geschichte des industriellen Möbeldesigns gewachsen – vom Historismus und Jugendstil über die Neue Sachlichkeit des Bauhauses bis zum Radical Design, zur Postmoderne und schliesslich in die Gegenwart. Die Stühle sind massstabsgetreu auf ein Sechstel verkleinert und dem historischen Original bis ins kleinste Konstruktions-, Material- und Farbgebungsdetail nachgebildet. Das gilt selbst für die natürliche Maserung von Holz, die Nachbildung von Schrauben oder aufwendige handwerkliche Herstellungsweisen. Das macht die Miniaturen zu beliebten Sammelobjekten und zu gutem Anschauungsmaterial für Universitäten, Designschulen und Architekten.