Nach oben

Marshmallow Sofa

George Nelson, 1956

alt

George Nelsons Marshmallow Sofa verwandelt das traditionelle Bild eines Sofas in ein dreidimensionales Spiel aus 18 farbigen Polstern, die von einer schlichten Stahlkonstruktion getragen werden. Diese ungewöhnliche Form und Konstruktion machen das Marshmallow Sofa zu einem der aussergewöhnlichsten Sofas der Designgeschichte.

Das Verlängerungselement, bestehend aus sechs einzelnen Kissen, lässt sich zwischen zwei Sofas montieren und ist beliebig erweiterbar. Die Polsterkissen des Sofas sind mit einem robusten Kunstleder bezogen.

George Nelson & Vitra

1935 trat er in die Redaktion des „Architectural Forum“ ein, der er bis 1944 angehörte. 1944 veröffentlichte er dort einen Grundsatzartikel über Wohnungsbau und Möbeldesign, der die Aufmerksamkeit von D.J. DePree, Chef der Möbelfirma Herman Miller, erregte. Kurze Zeit später wurde George Nelson Designdirektor von Herman Miller. In dieser Position, die er bis 1972 innehatte, wurde er zu einer Schlüsselfigur des amerikanischen Designs: Er holte Charles & Ray Eames, Isamu Noguchi und Alexander Girard zu Herman Miller. Die Zusammenarbeit mit Vitra begann 1957.

Konfigurator
Materialbeschreibung
  • Rahmen/Tragstruktur: Vierkant-Stahlrohr, schwarz lackiert.
  • Kissen: 18 Stück.
  • Bezug: Vinyl in dunkelrot, orange, grün, lila und blau.
  • Verbindungselement: mit sechs einzelnen Kissen, lässt sich zwischen zwei Sofas montieren.
Dieses Produkt wurde gestaltet von
George Nelson
George Nelson zählt zu den wichtigsten Persönlichkeiten im amerikanischen Design. Als Architekt, Designer, Ausstellungsgestalter und Publizist prägte er den Design- und Architekturdiskurs über Jahrzehnte. Vitra ist der einzige legitimierte Hersteller eines Teils seiner Produkte für Europa und den Mittleren Osten.
Mehr erfahren