Nach oben

Occasional Lounge Chair

Jasper Morrison, 2016

alt

Mit dem Occasional Lounge Chair hat Jasper Morrison einen reizvollen kleinen Armsessel entwickelt: Von aussen betrachtet wirkt der Occasional Lounge Chair kubisch, seine sich nach unten verjüngende, polygonale Form zeigt klare Linien und geradlinige Abschlüsse. So ist die äussere Gestalt ruhig genug, um mehrere Sessel zusammen – frei oder geometrisch angeordnet – einsetzen zu können und gleichzeitig so eigenständig, dass auch ein einzelner Occasional Lounge Chair im Raum ein Zeichen setzt.

Im Kontrast dazu ist der Innenraum des Sessels in organischen, weichen Rundungen gehalten. So vermitteln Sitzkissen und Rückenlehne trotz der kompakten Abmessungen Geborgenheit und einen Komfort, dem man beim Occasional Lounge Chair auf den ersten Blick nicht vermuten würde. Die Verbindung eines gestalterisch reduzierten Auftritts mit einem maximalen Funktionsumfang ist typisch für Jasper Morrisons Designphilosophie „Supernormal“.

Als moderner, unaufdringlicher Sessel eignet sich der Occasional Lounge Chair für Hotels, Lobbys und Wartebereiche ebenso wie für das Zuhause, wo er als Solitär und insbesondere in Kombination mit dem Soft Modular Sofa, ebenfalls von Jasper Morrison, eine gute Figur macht.

Konfigurator
Dieses Produkt wurde gestaltet von
Jasper Morrison
Jasper Morrison lebt und arbeitet in London und Tokio. Seine Arbeiten sind Ausdruck der Designphilosophie «supernormal»: Statt nach ausgefallenen Wegen zu suchen, verleiht er oft mit Neuinterpretation, Weiterentwicklung und Verfeinerung bewährten Lösungen neues Leben. Mit Vitra arbeitet er seit 1989 regelmässig zusammen.
Mehr erfahren