Dynamic spaces

Vitra Summit - Tag 2, Freitag, 23. Oktober, AM MESZ

Die letzten Monate haben gezeigt, dass Büroumgebungen, die flexibel und im Sinne einer Philosophie des Wandels gestaltet sind, einen klaren Vorteil haben: Sie lassen sich leicht an wechselnde gesundheitliche Prioritäten und verschiedene Arbeitsmuster anpassen. Gleichzeitig sind die Ansprüche an unser Zuhause gestiegen. Zum Gespräch eingeladen sind Sharon Johnston, Gründungspartnerin des in LA ansässigen Architekturbüros Johnston Marklee, David Allemann, Mitgründer der globalen Schuhmarke On, Nora Fehlbaum, CEO von Vitra, Ilse Crawford, Gründerin von Studioilse, Aric Chen, Kurator von Design Miami und viele andere.

Teilnehmer


Dynamic spaces programme

Tag 2, Freitag, 23. Oktober, AM MESZ
09:30 – 11:00 - New dynamics in the home
Die meisten von uns haben die Coronapandemie von zu Hause aus erlebt. Die Erinnerung daran wird für immer mit unserem Zuhause verknüpft bleiben. Es ist wahrscheinlich, dass sich unser Blick darauf, was die Funktion unserer Wohnumgebung ist und was sie bedeutet, dadurch verändert hat. Da heute mehr Menschen als je zuvor von zu Hause aus arbeiten, wird in dieser Gesprächsrunde thematisiert, wie unsere Wohnräume fortan als Mehrzweckbereiche neu konzipiert werden müssen. Das Homeoffice ist nicht die einzige Triebfeder dieses Wandels: Neue Technologien, veränderte Familienmodelle und häusliche Ideale, die sich weiterentwickeln, sind ebenfalls Einflussfaktoren.

Teilnehmer: Aric Chen, Ilse Crawford, Ivy Ross, Mateo Kries, Virgil Abloh
11:00 – 12:30 - New dynamics in the office
2020 hat bewiesen, dass vom Ansatz her flexibel gestaltete Arbeitsräume ihre Vorteile haben. Eine räumliche Anordnung, die hochagil und modular ist, lässt sich an wechselnde gesundheitliche Prioritäten, immer neu zusammengesetzte Teams und verschiedene Arbeitsmuster anpassen. Wenn jedoch jederzeit alles offen und möglich ist, haftet einer Räumlichkeit schnell eine vergängliche, provisorische Note an, eine Art „unvollendete“ Präsenz. Der Arbeitsraum ist das Zuhause des Unternehmens – in vielen Fällen die einzige physische Darstellung seiner Identität. Wie kann das Büro von heute und morgen die Flexibilität bieten, die erforderlich ist, um auf ständige Veränderungen zu reagieren, und gleichzeitig ein Gefühl von Beständigkeit und Zugehörigkeit vermitteln, so dass sich die Beschäftigten sicher und „wie zu Hause“ fühlen, wenn sie an ihren Arbeitsplatz zurückkehren?

Teilnehmer: David Allemann, Nora Fehlbaum, Sharon Johnston, Stephan Hürlemann
12:30 – 13:30 - Well-being rituals for the home and the office
Rituale zur Stärkung unseres Wohlbefindens sind ein wichtiger Teil des Arbeitstages. Pausen dienen dem Erhalt unserer geistigen und körperlichen Gesundheit. In dieser Session lassen wir uns von der Londoner Köchin Asma Khan und der international ausgebildeten Yoga-Lehrerin Steph Cusack inspirieren und anleiten. Asma und ihr Restaurant Darjeeling Express, in dem ein reines Frauen-Team arbeitet, sind durch Chef’s Table bekannt geworden. Sie folgt der Einladung der Designerin Ilse Crawford und bereitet in der Küche des Studios ein einfaches Mittagessen zu (Rezepte inklusive). Steph wiederum – die unter anderem auch Nike-Mitarbeiter in der Einheit von Körper und Geist schult – zeigt uns Yoga-Übungen, die morgens munter machen. Ein ausgewogenes Programm aus Dehnübungen, die das Herz öffnen, und sanfter Drehung. Damit der Tag gleich gut beginnt.

Teilnehmer: Asma Khan, Steph Cusack

Rezepte herunterladen

Weitere Themen

Büros, gemeinsam genutzte Räume oder das eigene Zuhause – welche Themen sind wichtig? Welche Prozesse werden die Zukunft der Arbeit prägen? In einer Zeitschriften-Serie über die Welt der Arbeit und aktuelle Themen von globaler Tragweite laden wir Designer, Architekten und Branchenexperten ein, uns ihre Sicht der Dinge zu erläutern.
Sie benötigen Hilfe bei einem Projekt? Unsere Experten-Teams sind an Ihrer Seite!

KONTAKTIEREN SIE UNS