Marshmallow Sofa_Miniature_web_sub_hero

Miniatures Marshmallow Sofa

George Nelson, 1956
George Nelson zählt zu den einflussreichsten Persönlichkeiten des amerikanischen Designs nach 1945. Seit 1946 war er lange Zeit Leiter der Designabteilung bei Herman Miller, für die er damals noch kaum bekannte Gestalter wie Charles Eames, Isamu Noguchi und Alexander Girard gewann. Auch andere Bereiche der Kultur inspirierten ihn, so beschäftigte er sich neben seiner Arbeit als Architekt auch mit aktuellen soziologischen und künsterlischen Themen.

Nelsons ”Marshmallow”-Sofa ist als einer der frühesten ”Pop Art” Entwürfe des Möbeldesigns zu sehen - die Verwandlung eines traditionellen Sofas in einen dreidimensionalen Rapport aus weichen, farbigen Polstern. Sitz und Rückenlehne werden wie bei einer aufgeklappten Waffelform spiegelsymmetrisch von einer schlichten Stahlkonstruktion getragen.
CHF 759.00
Informationen
Produktfamilie
Miniatures Collection
Seit über 20 Jahren bildet das Vitra Design Museum Meilensteine des Möbeldesigns aus seiner Sammlung in Miniaturform nach. Die Kollektion ist zu einem Destillat der Geschichte des industriellen Möbeldesigns gewachsen – vom Historismus und Jugendstil über die Neue Sachlichkeit des Bauhauses bis zum Radical Design, zur Postmoderne und schliesslich in die Gegenwart. Die Stühle sind massstabsgetreu auf ein Sechstel verkleinert und dem historischen Original bis ins kleinste Konstruktions-, Material- und Farbgebungsdetail nachgebildet. Das gilt selbst für die natürliche Maserung von Holz, die Nachbildung von Schrauben oder aufwendige handwerkliche Herstellungsweisen. Das macht die Miniaturen zu beliebten Sammelobjekten und zu gutem Anschauungsmaterial für Universitäten, Designschulen und Architekten.