Der Architekturpark auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein ist ebenso charakteristisch für das Unternehmen Vitra, wie die Wohn-, Büro- und Ladenbaumöbel, die es produziert. Nach einem Brand im Jahre 1981, der den Grossteil der seit den 1950er-Jahren errichteten Produktionsgebäude auf dem Firmengelände zerstörte, ist an diesem Ort ein heterogenes Ensemble zeitgenössischer Architektur entstanden. Der legendäre Architekt Philip Johnson schrieb darüber: „Seit der Gründung der Weissenhofsiedlung in Stuttgart im Jahr 1927 wurden nirgends auf der Welt mehr Bauwerke von den herausragendsten Architekten der westlichen Hemisphäre errichtet“. Dabei haben die Architekten Wert darauf gelegt, ihre Bauwerke harmonisch in das umliegende Wohngebiet einzufügen und sie mit der Natur im Dreiländereck zu verschmelzen. Es liegt vor allem an der erstaunlichen Dichte und der Qualität der hier auf kleinem Raum versammelten Zweckbauten, dass sich der Vitra Campus zu einem Anziehungspunkt für Architekturliebhaber aus der ganzen Welt entwickelt hat.


Architekturführung

Auf einer Architekturführung des Vitra Design Museums erfahren Sie die Hintergründe zu den Gebäuden von Tadao Ando, Zaha Hadid, Herzog & de Meuron, Frank Gehry, Nicholas Grimshaw, Álvaro Siza und SANAA, sowie zu den Bauten von Richard Buckminster Fuller und Jean Prouvé. Öffentliche Führungen mit einer Dauer von ca. 2 Stunden finden stündlich von 11 bis 15 Uhr auf Deutsch und Englisch statt. Gruppen ab zehn Personen werden gebeten, sich vier Wochen im Voraus für eine private Führung anzumelden. Weitere Informationen finden Sie unter: www.design-museum.de