Nach oben

Stiftung Historische Museen

Hamburg, Deutschland

alt
Die Stiftung Historische Museen Hamburg umfasst neun Museen, darunter das 1922 gebaute Museum für Hamburgische Geschichte. Im Rahmen einer Umstrukturierung und Modernisierung des Museums wurden einige bisherige Depot- und Sammlungsflächen zu Büroräumen für Vorstand und Stabsstellen der Stiftung umfunktioniert. Das von den Architekten entwickelte Farbkonzept stützt sich auf Töne, die das Bild der Hansestadt prägen: Elbeblau, Alsterblau, Sandsteingrau, Kupfergrün und Backsteinrot. Die damit geschaffene hanseatische Stimmung wird ergänzt mit verschiedenen Holzelementen, die für eine wohnliche Ausstrahlung sorgen. Ausgestattet mit einer passenden Mischung aus klassischen und zeitgenössischen Möbeln von Vitra ist eine zeitgemässe Büroumgebung entstanden, die sowohl die Geschichte des Museums und seines Gebäudes, als auch die Erkenntnisse moderner, ergonomischer Arbeit im Büro reflektiert.
  • Architektur
    SKA Sibylle Kramer Hamburg
  • Innenarchitektur
    SKA Sibylle Kramer Hamburg
  • Fotograf
    Julia Maria Max
Stiftung Historischer Museen_web_16-9
Stiftung Historischer Museen_web_16-9