HAL Lounge Chair & Ottoman - Group_web_sub_hero

HAL Lounge Chair & Ottoman

Jasper Morrison, 2021
Der kompakte HAL Lounge Chair (2021) ist Jasper Morrisons Neuinterpretation des weichen, gepolsterten Hochlehner-Sessels auf vier Beinen.

Find Vitra

Entdecken Sie unsere Produkte und unsere limitierten Angebote für die Wintersaison 2021/2022 bei Ihrem nächstgelegenen teilnehmenden Händler.

Vitra finden
Informationen
Das sind die Materialien und Farben, in denen dieses Produkt erhältlich ist. Mit Klick auf die Farbkacheln erhalten Sie mehr Informationen.
Produktfamilie
HAL Lounge Chair
Die formale Qualität der Entwürfe von Jasper Morrison ist nicht das auffällig Neue oder gar Modische, sondern die Aktualisierung und Perfektionierung einer bekannten Typologie – so auch beim HAL Lounge Chair, mit dem Morrison den gepolsterten Hochlehner-Sessel auf vier Beinen neu interpretiert. Trotz seiner kompakten Abmessungen ist der Sessel ausserordentlich bequem. Die losen Kissen für Sitz und Nacken sorgen für ein weiches Sitzgefühl, und wenn keine losen Kissen gewünscht sind, gibt es den HAL Lounge Chair auch mit integriertem Sitzkissen. Der HAL Lounge Chair ist dank seiner zurückhaltenden Gestaltung vielseitig einsetzbar, zuhause oder in öffentlichen Räumen, als Einzelsessel, zu zweit oder in Gruppen. Gestalterische Zurückhaltung bedeutet dabei nicht Neutralität: Die Produkte von Jasper Morrison sind eigenständig und unverwechselbar. Zurückhaltung bedeutet vielmehr, dass sie Ruhe ausstrahlen, nicht aus der Mode kommen und gut altern. Ihre formale Stärke macht sich über die Zeit bemerkbar, wenn manches, das gleichzeitig entstanden ist und aufregender wirkte, längst verblasst ist. Passend zum Sessel ist der HAL Ottoman erhältlich. Mit hochgelagerten Beinen lässt sich der Komfort des HAL Lounge Chair noch besser geniessen. Die Bezüge des HAL Lounge Chair und HAL Ottoman sind abnehmbar.
Dieses Produkt wurde gestaltet von
Jasper Morrison
Jasper Morrison lebt und arbeitet in London und Tokio. Seine Arbeiten sind Ausdruck der Designphilosophie «supernormal»: Statt nach ausgefallenen Wegen zu suchen, verleiht er oft mit Neuinterpretation, Weiterentwicklung und Verfeinerung bewährten Lösungen neues Leben. Mit Vitra arbeitet er seit 1989 regelmässig zusammen.