Nach oben

Panton Chrome

Verner Panton, 1959/60

alt
Nach langen Jahren gemeinsamer Entwicklung brachten Verner Panton und Vitra 1967 den Panton Chair zur Produktionsreife – als ersten aus einem Stück geformten Vollkunststoff-Freischwinger der Geschichte. 1968 konnte der formal und fertigungstechnisch revolutionäre Stuhl auf der Möbelmesse imm in Köln erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Von da an begann sein steiler Aufstieg zu einem Symbol einer ganzen Epoche. 50 Jahre nach der Erstpräsentation legt Vitra 2018 die limitierte Edition Panton Chrome auf. Verspiegelte Oberflächen hatten Verner Panton schon immer fasziniert und wie kaum ein anderer Designer hat er im Lauf seiner Karriere immer wieder mit verschiedenartigen Spiegeleffekten gearbeitet. Das ist an seinen Möbel- und Leuchten-Entwürfen ebenso ablesbar, wie an vielen seiner expressiven Interieurs. Mit dem Panton Chrome geht ein alter Traum des Designers in Erfüllung: Bereits Anfang der 1970er Jahre lotete er die Möglichkeit aus, dem Panton Chair eine verspiegelte Oberfläche zu geben. Wegen seiner dynamisch geschwungenen Formen schien ihm der Stuhl dafür besonders prädestiniert, doch lag damals eine spiegelnde Beschichtung des Stuhls wegen ihrer Kratzempfindlichkeit weit ausserhalb aller technischen Möglichkeiten. Heute, fast 50 Jahre später, steht ein sicheres, wenn auch aufwendiges Verfahren zur Verfügung, das hoch spezialisierte Handarbeit erfordert. Der brillante Spiegeleffekt des Panton Chrome entsteht durch eine Metallisierung, die in verschiedene Lackschichten eingebettet wird. Dieser komplexe Lackaufbau ist einerseits flexibel genug, um die leichten Verformungen des Stuhlkörpers eines Panton Classic bei Belastung mitzumachen und andererseits so robust, dass die empfindliche Oberfläche geschützt wird. Die limitierte Edition Panton Chrome bringt die skulpturalen Qualitäten des Entwurfes auf spektakuläre Weise zum Ausdruck.
Konfigurator
Produktfamilie
Panton Chair Classic
Verner Panton zählt zu den Gestaltern, die die Designentwicklung der 1960er- und 1970er-Jahre entscheidend prägten. Neben seinen Experimenten mit Formen und Farben war er begeistert von dem damals neuen Material Kunststoff. Ein komfortabler, überall einsetzbarer Stuhl aus einem Guss war sein Ziel. Jahrelang war er auf der Suche nach einem Hersteller und 1963 entstand der erste Kontakt zu Vitra. Gemeinsam wurde der Panton Chair entwickelt und 1967 erstmals präsentiert. Ab 1967 wurde der Panton…
Mehr erfahren
Original-Geschichten von Vitra
Jedes Produkt von Vitra ist ein Original. Und jedes Original hat eine Geschichte. Sie erzählt von der Entstehung der Idee, über die Aufs und Abs in der Entwicklung, über viele, viele Prototypen und wie aus ihnen fertige Produkte wurden. Und was dann geschah. In den Hauptrollen dieser Geschichten: die Designer. Und Vitra. Es sind unsere Geschichten. Nur wir können sie erzählen. So verstehen wir das Original. Denn: Das Original kommt von Vitra. Und seine Geschichte auch.
Dieses Produkt wurde gestaltet von
Verner Panton
Verner Panton prägte die Designentwicklung der 1960er und 1970er Jahre entscheidend. Der ab Anfang der 1960er Jahre in der Schweiz lebende Däne wurde bekannt als innovativer und experimentierfreudiger Entwerfer von Möbeln, Leuchten und Textilien. Der virtuose Umgang mit Farbe war ein wichtiges Merkmal seiner Arbeit.
Mehr erfahren