Nach oben

Table Flavigny

Jean Prouvé, 1945

alt
Von Vitra als eleganter Esstisch wiedereingeführt, besteht der formale Reiz des Table Flavigny (1945) von Jean Prouvé im Kontrast zwischen der wohnlich wirkenden Tischplatte aus Massivholz und dem allein der Funktion verpflichteten Untergestell.
Table Flavigny Standard SR Nouage Classic Trays_web_parallax
Konfigurator
Materialbeschreibung
  • Tischplatte: Massivholz geölt; Eiche natur und Eiche geräuchert (Westeuropa, Polen) oder Amerikanischer Nussbaum (USA).
  • Untergestell: Metall pulverbeschichtet (glatt). Füsse aus poliertem Aluminium mit Gleitern zum Ausgleich von Bodenunebenheiten (10 mm).
Produktfamilie
Table Flavigny
In den Jahren des Zweiten Weltkrieges entwarfen und produzierten die Ateliers Jean Prouvé verschiedene Tische für Einrichtungsprojekte des Chemieunternehmens Solvay. Der Table Flavigny, ursprünglich als Besprechungstisch konzipiert, ist einer dieser Entwürfe. Die ersten Exemplare wurden allerdings im Sanatorium von Flavigny eingesetzt, was dem Tisch zu seinem Namen verhalf. Von Vitra als eleganter Esstisch wiedereingeführt, besteht der formale Reiz des Table Flavigny im Kontrast zwischen der…
Mehr erfahren
Dieses Produkt wurde gestaltet von
Jean Prouvé
Jean Prouvé, der sich zeitlebens als Konstrukteur begriff, war gleichzeitig Designer und Produzent seiner Entwürfe. Sein einzigartiges Werk umfasst vom Brieföffner über Tür- und Fensterbeschläge, Leuchten und Möbel bis hin zu Fertighäusern und modularen Bausystemen fast alles, was sich konstruieren und industriell fertigen lässt.
Mehr erfahren