Nach oben

Trapèze

Jean Prouvé, 1950/1954

Ebenso wie der Stuhl Antony entstand der Tisch Trapèze ursprünglich für die Cité Universitaire von Antony bei Paris und zählt mit jenem zu den letzten Arbeiten des französischen Designers und Konstrukteurs Jean Prouvé auf dem Gebiet des Möbeldesigns. Sein Name verweist auf die beiden markant geformten, aus Stahlblech gefertigten Beine. Zusammen mit den breiten, nach aussen abgeschrägten Kanten der Tischplatte unterstreichen sie die scheinbare Massivität der Konstruktion.

Konfigurator
Tischplatte (1)
Materialbeschreibung
  • Tischplatte: Hartbelag (HPL) schwarz beschichtet.
  • Untergestell (Füsse und Mitteltraverse): Stahlblech, umgeformt und schwarz pulverbeschichtet.
Dieses Produkt wurde gestaltet von
Jean Prouvé
Jean Prouvé, der sich zeitlebens als Konstrukteur begriff, war gleichzeitig Designer und Produzent seiner Entwürfe. Sein einzigartiges Werk umfasst vom Brieföffner über Tür- und Fensterbeschläge, Leuchten und Möbel bis hin zu Fertighäusern und modularen Bausystemen fast alles, was sich konstruieren und industriell fertigen lässt.
Mehr erfahren