Nach oben

Belleville Chair

Ronan & Erwan Bouroullec, 2015

alt

Belleville heisst das pulsierende Pariser Quartier, in dem die Designer Ronan und Erwan Bouroullec ihr Studio haben. In der klassischen französischen Bistromöblierung und in der Stimmung ihres Quartiers finden sich Anknüpfungspunkte für den Belleville Chair. Er wirkt in seiner vertrauten Form – auch im zeitgenössischen Kontext – wie selbstverständlich, gleichzeitig wohnt ihm etwas Geheimnisvolles und leicht Irritierendes inne, erschliessen sich Materialität, Konstruktion und Produktionsverfahren doch erst auf den zweiten Blick.

Der Belleville Chair ist ein technisch raffiniert aufgebauter Kunststoffstuhl aus zwei Komponenten – einer Rahmenstruktur und einer Sitzschale. Ein schlanker schwarzer Rahmen zeichnet, einer Kalligraphie gleich, Beine und Rückenlehne des Stuhls und nimmt eine dünne Schale auf, die sich von einem breiten Sitz zu einer schmalen Rückenlehne verjüngt. Diese Konstruktionsweise eröffnet neue Perspektiven auf die Materialität des Kunststoffstuhls, prägt doch die Fläche der Sitzschale die Identität des Belleville Chair: Weil sie in farbigem Kunststoff, furniertem Formsperrholz oder in Leder bzw. Stoff gepolstert erhältlich ist, wandelt sich die Wahrnehmung des Belleville Chair vom Kunststoffstuhl zum Holzstuhl oder gepolsterten Stuhl – auch als Armchair mit nach vorne geneigten Armlehnen.

Der Belleville Chair und Armchair formt mit den Belleville Tables eine einheitliche und doch vielfältige Gruppe, eine hybride Familie, deren formaler Ausdruck und Materialität fein aufeinander abgestimmt sind. So können Stuhl und Tisch – auch in grosser Zahl – miteinander kombiniert und in lebhaften Bistros ebenso eingesetzt werden, wie in kühlen Galerieräumen oder in Wohnungen unterschiedlichster Stilrichtungen.

Die Belleville Chairs und Armchairs mit Kunststoffschale sind auch für Aussenbereiche geeignet.

Konfigurator
Dieses Produkt wurde gestaltet von
Ronan & Erwan Bouroullec
Die Brüder Ronan und Erwan Bouroullec leben und arbeiten in Paris. Ihr Arbeitsgebiet reicht vom kleinen Gebrauchsgegenstand bis hin zu Architekturprojekten. Seit 2000 arbeiten sie mit Vitra zusammen und haben sowohl die Büro- wie auch die Wohnmöbelkollektion um viele Entwürfe bereichert.
Mehr erfahren