Standard

Jean Prouvé, 1934/1950

Die Belastung eines Stuhls ist an den hinteren Beinen am grössten, dort wo er das Gewicht des Oberkörpers aufnehmen muss. Diese einfache Erkenntnis setzte der Designer und Konstrukteur Jean Prouvé auf prägnante Art und Weise beim Stuhl Standard um: Während für die schwächer belasteten Vorderbeine ein Stahlrohr genügt, sind die hinteren Beine des Stuhls als voluminöse Hohlkörper ausgebildet, welche die Belastung an den Boden weitergeben.

Image gallery

Standard gibt es mit Sitz und Rückenlehne in Holz oder in Kunststoff (Standard SP). Erhältlich ist darüber hinaus der Vollholzstuhl Chaise Tout Bois, der formal dem Stuhl Standard entspricht. Weil Metall in den Jahren des Zweiten Weltkrieges Mangelware war, hat Jean Prouvé ihn damals komplett in Furnier- und Massivholz umgesetzt.
Fonds Perret. CNAM/SIAF/CAPA/Archives d'architecture du XXe siècle/Auguste Perret/UFSE/SAIF/2020
Products of the family

When structure determines design. Not the other way around.

Standard

The story of a Vitra original
This product was designed by
Jean Prouvé
Jean Prouvé, who regarded himself as an engineer throughout his lifetime, was both the designer and manufacturer of his product ideas. His unique oeuvre, ranging from a letter opener to door and window fittings, from lighting and furniture to prefabricated houses and modular building systems, encompasses almost anything that is suited to industrial production and construction.