Organic Chair

Charles Eames & Eero Saarinen, 1940

Der Organic Chair – ein komfortabler kleiner Lesesessel – entstand 1940 als Beitrag für den Wettbewerb „Organic Design in Home Furnishings“ des Museum of Modern Art in New York. Formal waren die verschiedenen Varianten des Entwurfes ihrer Zeit voraus. Der Sessel ging jedoch auf Grund fehlender Produktionstechniken nie in Serie. Erst nach 1950 konnten organisch geformte Sitzschalen in grösseren Mengen hergestellt und vertrieben werden, so etwa auch Charles und Ray Eames‘ berühmter Plastic Armchair oder Saarinens Tulip Chair.
Den Organic Chair gibt es auch als Sessel Organic Highback mit hoher Rückenlehne und längeren und breiteren Armlehnen. Die Variante Organic Conference eignet sich für den Einsatz am Tisch.
Information
Products of the family

When a chair goes into production 64 years after it was first designed.

The story of a Vitra original

The story of a Vitra original
This product was designed by
Charles Eames & Eero Saarinen
Eero Saarinen together with Charles Eames developed the first designs for furniture made from moulded plywood. In 1940, they submitted the Organic Chair as a joint entry to the “Organic Design in Home Furnishings” competition held by the Museum of Modern Art in New York.