Nach oben

Happy Places

Ein Studiobesuch bei Raw-Edges

Das israelische Designerduo Raw-Edges hat das Loft im VitraHaus neu gestaltet. In ihrer Installation schufen Yael Mer und Shay Alkalay eine bunte Mischung aus Arbeits- und Wohnraum – unerwartet, verspielt und fröhlich. Wir haben sie bei der Vorbereitung in ihrem Studio im Londoner Stadtteil Hackney besucht.

“Im Fokus unserer Installation steht eine hektische, kreative, junge Familie. Eigentlich haben wir einen Ort für uns selbst geschaffen, für uns beide und für unsere zwei Töchter. Wir möchten zeigen, wie ein Raum für Eltern und Kinder gleichermassen funktionieren kann – ob nun zum Wohnen, Spielen oder zum Arbeiten."

Der spielerische Umgang von Raw-Edges mit Materialien, Farben und Produkten ist ein besonderes Kennzeichen der Szene im VitraHaus – und ihrer Arbeit im Allgemeinen: Nach ihrem Abschluss am Royal College of Art im Jahr 2007 gründeten Yael und Shay ihr Designstudio, in dem ihre Phantasie abheben konnte. Möbel, Installationen und Produkte wurden entwickelt und immer lag der Schwerpunkt auf Verspieltheit und kindlichem Staunen.

Farben, Musterbildung und Bewegung machen einen entscheidenden Teil der DNA von Raw-Edges aus. Auch die Besucher des VitraHaus sollen die Inszenierung erkunden und dabei jedes Mal etwas Neues entdecken – sich ihrer Umgebung also mit einer fast kindlichen Neugier nähern. Die Installation von Raw-Edges ist im vierten Level des VitraHaus auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein zu sehen.

Zur Installation


Veröffentlichungsdatum: 23.2.2018
Film und Bilder: Marek Iwicki, Lorenz Cugini