Nach oben

Eames Tables

Charles & Ray Eames, 1964/1968

alt

Die Entstehungsgeschichte der Eames Tables geht zurück bis in die 1940er-Jahre, als Charles und Ray Eames erste Versionen des späteren Tischuntergestells entwickelten. Im für das Designerpaar typischen Denken in Systemen eigneten sich schon diese frühen Entwürfe für verschiedene Stühle und Tische. Die heute für die Eames Tables verwendeten Untergestelle sind in den 1960er-Jahren anlässlich der Entwicklung der Soft Pad Chairs entstanden.

Die Eames Tables zeichnen sich durch ihre intelligente Konstruktion und formale Zurückhaltung aus. Seit Jahrzehnten dienen sie der Kommunikation, dem Teamwork und dem Austausch in Büros, im öffentlichen Raum und zuhause. Heutigen Anforderungen begegnen sie mit intelligenten Elektrifizierungslösungen und modernen Technologien wie Wireless Charging.

Die Tischfamilie teilt sich in die Segmented Tables für grossformatige Tischplatten, die kleineren Contract Tables und die tiefen Beistelltische Side Tables. Die hochwertigen Materialien sorgen für überdurchschnittliche Langlebigkeit. Für alle Modelle sind HPL-Tischplatten mit der typischen, abgerundeten schwarzen Kunststoffkante oder eine Auswahl von Holzfurnieren erhältlich. Für die Eames Contract und Side Tables gibt es auch Platten in Melamin oder Vollkernplatten für den Einsatz in Aussenbereichen.

Dieses Produkt wurde gestaltet von
Charles & Ray Eames
Charles & Ray Eames zählen zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des Designs im 20. Jahrhundert. Sie haben u.a. Möbel entworfen, Filme gedreht, fotografiert und Ausstellungen konzipiert. Vitra ist der einzige legitimierte Hersteller ihrer Produkte für Europa und den Mittleren Osten und gibt Ihnen die Sicherheit, ein Eames-Original zu besitzen.
Mehr erfahren