Nach oben

Die im Jahr 1948 erstmals vorgestellten Eames-Schalenstühle haben als erste in Serie hergestellte Kunststoffstühle eine neuartige Stuhltypologie begründet. Heute fertigen wir die Sitzschalen für die Eames Plastic Chairs aus Polypropylen und für die Eames Fiberglass Chairs aus fiberglasverstärktem Polyesterharz.

Mit über 100.000 Konfigurationsmöglichkeiten, 23 Schalenfarben und 36 Polstermöglichkeiten findet sich für jeden Geschmack und jedes Zuhause der perfekte Eames-Schalenstuhl. Ob aus Fiberglas, Polypropylen oder geschweisstem Stahldraht: Die Form der Eames-Sitzschalen folgt den Konturen des menschlichen Körpers und sorgt für angenehmen Komfort. Der Stuhl lässt sich dank seiner unzähligen Varianten an den unterschiedlichsten Orten einsetzen – sei es im Esszimmer, Wohnzimmer oder im Home Office, auf der Terrasse oder im Garten.

Als Charles und Ray Eames die Farben der Sitzschalen für die Fiberglass Chairs entwarfen, legten sie grossen Wert auf eine Palette neutraler Töne, die gut zu verschiedensten Innenraumkonzepten passten. Sie waren bestrebt, ganzheitliche Farben einzusetzen, die das Material durchdrangen und die Glasfasern umhüllten. Charles und Ray Eames wussten, dass sich ihr neuer Entwurf stark von anderen damals erhältlichen Stühlen unterschied. Deshalb mussten die Farben sorgsam ausgewählt werden, um bei den Kunden Anklang zu finden. Dies äusserte sich in einer zurückhaltend ruhigen Farbpalette für die Sitzschalen.

Unsere Designspezialisten haben sorgfältig Archivbestände und den Antiquitätenmarkt durchsucht, um herauszufinden, welche Farben Charles und Ray Eames ursprünglich nutzten. Anschliessend wurde dieses Wissen mit einer umfassenden Analyse moderner Anforderungen verschmolzen. Basierend auf diesen Erkenntnissen wurden die Farbpaletten für die Sitzschalen der Eames Plastic Chairs und der Fiberglass Chairs sowie für die Hopsak-Stoffbezüge in enger Zusammenarbeit mit dem Eames Office überarbeitet.

Home Stories
Vitra Home Collection