Gala_Miniature_web_sub_hero

Miniatures Gala

Franco Albini, 1950
Franco Albini war einer der bedeutendsten Protagonisten des italienischen Neo-Rationalismus. In seinem Werk wird eine ganze Bewegung der italienischen Architektur und des italienischen Designs der 1950er Jahre deutlich.

Die Materialknappheit in den Nachkriegsjahren führte zu einer Entwicklung, innovatives Industriedesign mit dem traditionellen Handwerk und organisch, natürlichen Formen zu verbinden. Albinis Leistung als Architekt und Designer liegt in der Verwendung bereits vorhandener, preiswerter Werkstoffe, mit denen er so moderne Stuhlkreationen wie den Sessel Gala schuf. Dieser steht für eine einzigartige Verbindung von Minimalismus und einem außergewöhnlichen Gespür für Formgebung und Eleganz.
CHF 725.00
Informationen
Produktfamilie
Miniatures Collection
Seit über 20 Jahren bildet das Vitra Design Museum Meilensteine des Möbeldesigns aus seiner Sammlung in Miniaturform nach. Die Kollektion ist zu einem Destillat der Geschichte des industriellen Möbeldesigns gewachsen – vom Historismus und Jugendstil über die Neue Sachlichkeit des Bauhauses bis zum Radical Design, zur Postmoderne und schliesslich in die Gegenwart. Die Stühle sind massstabsgetreu auf ein Sechstel verkleinert und dem historischen Original bis ins kleinste Konstruktions-, Material- und Farbgebungsdetail nachgebildet. Das gilt selbst für die natürliche Maserung von Holz, die Nachbildung von Schrauben oder aufwendige handwerkliche Herstellungsweisen. Das macht die Miniaturen zu beliebten Sammelobjekten und zu gutem Anschauungsmaterial für Universitäten, Designschulen und Architekten.