Nach oben

Occasional Low Table

Jasper Morrison, 2016

Die Occasional Low Tables sind Beistelltische, die sich dank ihrer zurückhaltenden Gestaltung und den sorgfältig gewählten Proportionen in die verschiedensten Einrichtungen integrieren lassen. Sie stehen beispielhaft für Jasper Morrisons Designphilosophie „Supernormal“, mit der er bestehende Möbeltypologien überarbeitet, verbessert und neu interpretiert. Mit ihren kreisrunden Tischplatten und Füssen setzen die Occasional Low Tables nicht nur dekorative Akzente: Die elegant geformten Aluminium-Druckguss-Füsse mit sorgfältig aufeinander abgestimmten Radien lassen sich auch unter tiefe Sofagestelle – wie jenes von Jasper Morrisons Soft Modular Sofa – ziehen und machen die Occasional Low Tables zu unverzichtbaren, praktischen Begleitern im Wohnalltag.

Die kleinen Tische mit stabilem Metalluntergestell gibt es in drei Höhen – vom Beistell- bis zum Serviertischchen – und mit edlen, schräg abgekanteten Tischplatten in hochwertigen Massivhölzern oder in Aluminium. Die pulverbeschichteten Metalloberflächen sind robust und pflegeleicht.

Mit den Occasional Low Tables verwandt ist der höhenverstellbare Rise Table, ebenfalls entworfen von Jasper Morrison.

Konfigurator
Materialbeschreibung
  • Tischplatte: Massivholz, geölt oder Aluminium-Druckguss, strukturpulverbeschichtet.
  • Standrohr: Stahl, strukturpulverbeschichtet.
  • Fuss: Zink-Druckguss, strukturpulverbeschichtet.
Dieses Produkt wurde gestaltet von
Jasper Morrison
Jasper Morrison lebt und arbeitet in London und Tokio. Seine Arbeiten sind Ausdruck der Designphilosophie «supernormal»: Statt nach ausgefallenen Wegen zu suchen, verleiht er oft mit Neuinterpretation, Weiterentwicklung und Verfeinerung bewährten Lösungen neues Leben. Mit Vitra arbeitet er seit 1989 regelmässig zusammen.
Mehr erfahren