Nach oben

Dome

nach Richard Buckminster Fuller, 1975 / 2000

Durch Eindrücke aus dem 2. Weltkrieg beeinflusst, entwarf Richard Buckminster Fuller eine leichte geodätische Kuppel als Unterkunft für Truppenteile der Armee, Verwundete oder Flüchtlinge. Die Aluminiumröhren, die als Gerüst dienen, sind durch ein Stecksystem verbunden, das einen schnellen Auf- und Abbau ermöglicht. Buckminster Fullers Konstruktionsprinzip wurde 1954 in den USA patentiert.

Der Dome auf dem Vitra Campus entstand 1975 in Zusammenarbeit mit Thomas C. Howard bei Charter Industries und wurde 1978/79 in Detroit (USA) als Autosalon genutzt. Im Jahr 2000 wurde er von Rolf Fehlbaum auf einer Auktion erstanden und im selben Jahr in Weil am Rhein aufgestellt. Heute wird die Zeltkonstruktion als Veranstaltungs- und Ausstellungsraum genutzt.