Nach oben

VitraHaus

Herzog & de Meuron, 2010

Das VitraHaus ist der Flagshipstore von Vitra, hier werden die Möbel der Home Collection den Besuchern in inspirierenden Arrangements erlebbar gemacht. Vor diesem Hintergrund haben die Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron bei ihrem Entwurf auf die Form des Urhauses zurückgegriffen: Häuser mit Giebeldach, die einer Ausstellung von Wohnmöbeln am meisten gerecht werden, haben sie in die Länge gezogen, ineinander gestapelt und an den Stirnseiten mit mächtigen Fenstern verglast.

Die Auskragungen der einzelnen 12 Häuser schweben bis zu atemberaubenden 15 Meter übereinander und ergeben einen „Häuserhaufen“, der beinahe chaotisch anmutet. Mit 57 Metern Länge, 54 Metern Breite und 21,30 Metern Höhe überragt das VitraHaus die übrigen Gebäude des Campus – und gibt so nicht nur einen Überblick über die Vitra Home Collection, sondern auch über die nähere und weitere Umgebung.

Das VitraHaus beeindruckt darüber hinaus mit einer Tages- und einer Nachtansicht: Sieht man tagsüber aus dem VitraHaus in die Landschaft, so strahlt das Gebäude bei Dunkelheit von innen, während seine eigene Form sich auflöst. Die Räume öffnen sich, die verglasten Stirnseiten werden sozusagen zu Vitrinen, die über dem Vitra Campus und der Umgebung leuchten.

Weitere Informationen zum VitraHaus.