Panton Chair Duo - Gruppe_FS_web_5-2

Panton Chair Duo

Verner Panton, 1959

Mit seiner geschwungenen Form erscheint der Panton Chair mehr als eine angehaltene Bewegung, denn als Stuhl. Die limitierte Auflage Panton Chair Duo ist eine universelle Hommage an das Werk des dänischen Architekten und Designers, der Farben nutzte, um Formen, Muster und Gefühle zu verstärken. Der Panton Chair Duo kombiniert jeweils zwei kontrastierende Farben – eine auf der Vorder-, die andere auf der Rückseite. Die Farbkombinationen referenzieren auf die legendäre Fantasy Landscape, die Verner Panton 1970 für die Installation Visiona 2 in Köln geschaffen hat.

Vitra hat den Panton Chair Duo in enger Zusammenarbeit mit der Familie Panton entwickelt. Technisch basiert er auf dem Panton Chair Classic mit seiner glänzend lackierten Oberfläche. Diese bringt die kräftigen Farbtöne der verschiedenen Kombinationen zur Geltung. Der Panton Chair Duo ist in fünf Farbkombinationen erhältlich, ein Label weist ihn als Limited Edition aus.

Informationen

Produktfamilie

Panton Chair Classic

Verner Panton zählt zu den Gestaltern, die die Designentwicklung der 1960er- und 1970er-Jahre entscheidend prägten. Neben seinen Experimenten mit Formen und Farben war er begeistert von dem damals neuen Material Kunststoff. Ein komfortabler, überall einsetzbarer Stuhl aus einem Guss war sein Ziel. Jahrelang war er auf der Suche nach einem Hersteller und 1963 entstand der erste Kontakt zu Vitra. Gemeinsam wurde der Panton Chair entwickelt und 1967 erstmals präsentiert. Ab 1967 wurde der Panton Chair serienmässig produziert. Er galt als Sensation und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Einer der ersten Stühle steht im Museum of Modern Art in New York. Heute gehört der Panton Chair zu den Klassikern des modernen Möbeldesigns. Unter der Bezeichnung Panton Chair Classic ist die Originalversion des Stuhls aus Vollkunststoff mit glänzender Lackierung erhältlich.

Dieses Produkt wurde gestaltet von

Verner Panton

Verner Panton prägte die Designentwicklung der 1960er- und 1970er-Jahre entscheidend. Der ab Anfang der 1960er-Jahre in der Schweiz lebende Däne wurde bekannt als innovativer und experimentierfreudiger Entwerfer von Möbeln, Leuchten und Textilien. Der virtuose Umgang mit Farbe war ein wichtiges Merkmal seiner Arbeit.