Nach oben

Persönliche Treffen waren in den letzten Monaten kaum noch möglich. Mit den Vitra Sessions haben wir ein Format eingeführt, mit dem wir häufiger mit Ihnen in Kontakt treten können, egal wo Sie sind. Ziel der Vitra Sessions ist es, sich mit Themen auseinanderzusetzen, die für Vitra als Designunternehmen wichtig sind und auch Sie betreffen – als Unternehmen, als Mitarbeiter oder als Privatperson.

Die 90-minütigen Sessions sind vollgepackt mit Designgeschichten, Experten-Keynotes, Produktneuheiten und praktischen Tipps für Privatpersonen und Unternehmen, garniert mit kurzen Sequenzen von Kreativen – auch weit über den Bereich Möbel hinaus. In der ersten Session haben wir das Thema «Distributed Work» und seine vielschichtigen Auswirkungen auf Unternehmen und Organisationen erkundet. Unsere zweite Session konzentrierte sich auf «Home Dynamics» und die Frage, wie der häusliche Raum mehr Aspekte unseres Lebens beherbergen kann. Falls Sie eine der Sessions verpasst haben, können Sie sich immer noch anmelden, um diese nachzuholen.

Seien Sie bei der nächsten Vitra Session am 10. Juni dabei, wenn wir die Türen zum Club Office öffnen – die Antwort von Vitra auf den Bedarf an Arbeitsräumen für die Zeit nach der Pandemie –, das in den letzten sechs Monaten an unserem Hauptsitz bei Basel in der Schweiz entstanden ist.

Club Office​

Vitra Session #3 - 10. Juni 2021​, 10.00 CET

Die Vor- und Nachteile des verteilten Arbeitens wurden in den letzten 15 Monaten ausgiebig untersucht und beschrieben. Demnach wird der Akt, wieder an den Arbeitsplatz zu gehen, zu einer bewussteren Entscheidung, die von den anstehenden Aufgaben, dem erforderlichen Mass an Interaktion und der Notwendigkeit, auf menschliche und physische Ressourcen zuzugreifen, geleitet wird. Die Arbeitsbereiche, die wir jetzt gestalten, sollten das Homeoffice ergänzen, um den Nutzern und Nutzerinnen und dem Unternehmen den grösstmöglichen Mehrwert zu bieten. In dieser Session werden wir die Türen zum neuen Club Office öffnen. Es wurde in den letzten Monaten am Vitra-Hauptsitz in Basel, in der Schweiz, als Antwort auf den Bedarf an post-pandemischen Arbeitsräumen geschaffen.

In dieser Session öffnen wir die Türen zum neuen Club Office. Ein Projekt, an dem Vitra im letzten halben Jahr in unserer Zentrale in Basel in der Schweiz gearbeitet hat. Damit reagiert Vitra auf den Bedarf und die Nachfrage nach Arbeitsräumen für die Zeit nach der Pandemie.

Mehr erfahren

Agenda

The ‘Club Office’
In den letzten acht Monaten haben wir die Teilnehmer unserer digitalen Veranstaltungsreihe auf eine Reise mitgenommen. Wir haben 150 Jahre Bürogeschichte analysiert, dann «verteiltes Arbeiten» vorgeschlagen und den Ansatz von Vitra für hybrides Arbeiten vorgestellt. Und im März haben wir uns mit Homeoffices aller Art beschäftigt. Verteiltes Arbeiten stellt Unternehmen, Mitarbeiterinnen, Architekten, Designerinnen und Raumplaner vor eine Reihe von Gestaltungsproblemen. Mit dem neuen «Club Office» für das R&D-Team von Vitra zeigen wir unser Lösungskonzept für den post-pandemischen Arbeitsraum.

Teilnehmerin: Nora Fehlbaum
A workplace for creative teams
Das Büro ist für kreative Teams von zentraler Bedeutung. Der persönliche Austausch und der Zugang zu Workshops sind wesentliche Bestandteile des kreativen Prozesses und die Technologie muss nahtlos integriert sein. Christian Grosen, Chief Design Officer von Vitra, zeigt uns die Bedürfnisse seines Teams auf, entlang derer das «Club Office» geformt wurde, und brieft damit das Consulting & Planning Studio von Vitra.

Teilnehmer: Christian Grosen
Working from the ‘Club Office’
Verteiltes Arbeiten ist auf dem Vormarsch. Darum werden immer mehr Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihren Arbeitsort danach auswählen, mit wem sie interagieren wollen und zu welchen Ressourcen sie Zugang benötigen. Wie können alle diese Anforderungen in einem Raum erfüllt werden? Till Weber, Creative Director Scenography von Vitra, lädt uns ein, ihm bei seinem Tag durchs «Club Office» zu folgen.

Teilnehmer: Till Weber
A rookie in the club


Teilnehmer: Konstantin Grcic
Working ergonomically. A task chair that works for everyone and every space.


Teilnehmer: Antonio Citterio
Soft Work. The desk is dead.


Teilnehmer: Edward Barber & Jay Osgerby
Hide and meet. New notions of privacy in the workspace.


Teilnehmer: Ronan & Erwan Bouroullec
‘Club Office’ Q&A session
Sie haben das Wort: Pirjo Kiefer und Tim Reusch, die Raumplaner des Consulting & Planning Studio von Vitra, werden Workspace-Lösungen vorstellen und Fragen aus dem Publikum beantworten. Teilen Sie uns Ihre Fragen vorab via cps@vitra.com mit, um sie während der «Club Office»-Session beantwortet zu bekommen.

Teilnehmer: Pirjo Kiefer und Tim Reusch


Teilnehmer

  • Edward Barber & Jay Osgerby, Designer
  • Ronan & Erwan Bouroullec, Designer
  • Antonio Citterio, Designer
  • Nora Fehlbaum, CEO, Vitra
  • Christian Grosen Rasmussen, Chief Design Officer, Vitra
  • Konstantin Grcic, Designer
  • Pirjo Kiefer, Consulting & Planning Studio, Vitra
  • Tim Reusch, Consulting & Planning Studio, Vitra
  • Till Weber, Creative Director Scenography, Vitra


Vitra Sessions

Die Vitra Sessions sind als eine Reihe von kurzen digitalen Veranstaltungen geplant und werden untersuchen, wie sich Büros, Wohnungen und öffentliche Räume weiterentwickeln. Das Format wird eine Mischung aus Experten-Keynotes und Gesprächen zum Thema Design sein und Produktneuheiten mit praktischen Tipps für Einzelpersonen und Unternehmen vorstellen. Darüber hinaus werden kreative Einblicke in den Möbelbereich und darüber hinaus gezeigt. Während der digitalen Sessions setzen wir uns mit den Erfahrungen des vergangenen Jahres auseinander und hinterfragen unsere räumlichen Umgebungen.


Home Dynamics​

E-Paper 06​

Nie war unser Zuhause mehr Veränderungen unterworfen als in den letzten Monaten. Jeder gesellschaftliche Wandel braucht eine Antwort aus der Welt des Designs. Was lässt sich aus der Vergangenheit lernen? Was hat uns die Remote-Working-Erfahrung gelehrt? Als Designer, Architekten und Hersteller sind wir gefordert, den begrenzt verfügbaren Raum maximal zu nutzen. Im neuen dynamischen Zuhause von morgen, das wir planen, formen und erschaffen, muss sich ein Gefühl der Sicherheit und des Wohlbefindens einstellen und Raum für individuelle Entscheidungen bleiben. Mit Einblicken der Rednerin und Autorin Oona Horx-Strathern, der Psychotherapeutin und Autorin Esther Perell, der Glücksberaterin und Firmengründerin Samantha Clarke sowie mit Planungsbeispielen befasst sich unser neuestes E-Paper mit den Auswirkungen der Entwicklungen des vergangenen Jahres auf den Einzelnen – wie wir in unseren Häusern leben und wie wir unsere Räume in Zukunft nutzen können.

E-PAPER HERUNTERLADEN

Distributed Work

E-Paper 05

Was bedeutet der Umstieg auf ein Distributed-Work-Modell, das mit Ausbruch der Pandemie relevant wurde, mittel- bis langfristig für Unternehmen und Organisationen? Dieser zentralen Frage sind wir in der Vitra Session zum Thema «Distributed Work» am 11. März nachgegangen. Designer, Vordenker und Branchenexperten haben die Veranstaltung mit ihren Beiträgen bereichert. Der lebendige Austausch hat den Massstab für die Sessions gesetzt, die noch folgen werden.

Weitergehende Analysen und Erkenntnisse zum Thema «Distributed Work» liefert die neueste Ausgabe unseres E-Papers, die jetzt zum Download bereitsteht. Sie finden darin umfassende Essays, inspirierende Interviews mit Vordenkern und führenden Persönlichkeiten der Wirtschaft, wissenschaftliche Erkenntnisse, zukunftsweisende Raumlösungen und weitere hilfreiche Inhalte.

E-PAPER HERUNTERLADEN

Weitere Themen

Büros, gemeinsam genutzte Räume oder das eigene Zuhause – welche Themen sind wichtig? Welche Prozesse werden die Zukunft der Arbeit prägen? In einer Zeitschriften-Serie über die Welt der Arbeit und aktuelle Themen von globaler Tragweite laden wir Designer, Architekten und Branchenexperten ein, uns ihre Sicht der Dinge zu erläutern.